Die Kultur- und Kreativwirtschaft (überwiegend spricht man nur noch von Letzterer) wird in Heidelberg von der Stadtverwaltung bevorzugt gefördert.

Förderung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Heidelberg gibt es etliche Angebote zur Unterstützung der Kultur- und Kreativwirtschaft in den Bereichen Beratung, Raumsuche, Veranstaltungen, Vernetzung und Finanzierung. Darüber hinaus fördert die Stadt Heidelberg Kultur- und Kreativschaffende, die ihren Sitz in Heidelberg haben und primär erwerbswirtschaftlich orientiert sind, mit einem eigenen Förderprogramm. Dazu gehören zum Beispiel auch Seminare, in denen Kreative und Kulturschaffende etwas über innerbetriebliche Kommunikation lernen sollen.

Im Amt für Stadtentwicklung und Statistik wurde die Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft als zentrale Interessenvertretung der Kultur- und Kreativwirtschaft gebildet, die sich innerhalb der Stadtverwaltung für die Anliegen und Bedürfnisse der Unternehmen und Beschäftigten einsetzt. Gleichzeitig ist sie Anlaufstelle für alle aktiven und potenziellen Kreativakteure.

Vernetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Branchentreffen FensterLunch. Der FensterLunch im FensterPlatz ist seit 2018 das Branchentreffen der Heidelberger Kultur- und Kreativschaffenden zur Mittagspause. Ab dem 10. Januar 2018 bietet er jeden zweiten Mittwoch im Monat von 12.30-14.00 Uhr Kulturinteressierten und wissensdurstigen Kreativen die Möglichkeit zu gemeinsamer Mahlzeit und geselligem Austausch. In jeder Ausgabe des FensterLunchs stellt sich eine andere der 11+1 Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft durch Impulsvorträge eingeladener Akteur/innen und Unternehmen vor. Veranstaltet wird das monatlich stattfindende Branchentreffen von der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft, den breidenbach studios, unterstützt durch Plan W, Agentur für strategische Kommunikation, und dem Team des FensterPlatz.
  • Netzwerktreffen Zünder für Gründer.

Der Zünder für Gründer ist die monatlich stattfindende Heidelberger Netzwerkveranstaltung für Startups, Gründungsinteressierte und alle Anderen. Um den Einstieg zu erleichtern beginnt die Veranstaltung mit einem thematisch vorab festgelegten Impulsvortrag.

Dezernat 16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das DEZERNAT 16 bietet jungen Unternehmerinnen und –unternehmern, Startups, Selbstständigen, Freiberuflern, Künstlerinnen und Künstlern sowie etablierten Akteuren aus allen Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft unterschiedliche Dienstleistungen und Angebote. Die Förderung und Unterstützung dieser wachsenden Wirtschaftsbranchen durch den Betrieb eines Kultur- und Kreativwirtschaftszentrums ist ein wichtiger Teil der Strategie der Wirtschaftsförderung der Stadt Heidelberg. Das Zentrum soll die Wettbewerbsfähigkeit der jungen Unternehmen in den Anfangsphasen stärken und damit den Startprozess erleichtern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.